Aschenplatz nach Regen (2014 und 2015)

Wenn es in den kommenden Wochen mal während eines Spiels oder Trainings regnen sollte, kann man sich trösten. So wie auf den Bildern wird es hoffentlich nie wieder aussehen.
Ein paar Bilder vom Aschenplatz nach Regenfällen, die Bilder stammen aus den Jahren 2009, 2014 und 2015. Wie schön es doch ist, dass diese Zustände vorbei sind.

JSG Beuel sagt Danke!

Die JSG Beuel sagt Danke:

„Der Kunstrasenplatz ist freigegeben. Diese erfreuliche Nachricht hat mich Ende letzter Woche erreicht. Damit steht der JSG Beuel ein ganzjährig bespielbarer Platz im Herzen von Beuel zur Verfügung. Mit der Bereitstellung dieser zeitgemäßen Infrastruktur wird auch die Arbeit der ehrenamtlichen Trainer und Betreuer aufgewertet, die ein Gutteil ihrer Freizeit geopfert haben, um bisher auf einer unzureichenden Platzanlage Kindern und Jugendlichen den Fußball näher zu bringen. Diese Kinder und Jugendlichen sind in erster Linie die Nutznießer, können sie doch nun ihren Lieblingssport wesentlich witterungsunabhängiger ausüben.
kura_beuel_231115Daher bedanke ich mich im Namen aller Aktiven, Trainer, Betreuer und des Vorstandes der JSG Beuel bei der Stadt Bonn, die mit den zur Verfügung stehenden Mitteln das Optimum für den Sport an diesem Standort geschaffen hat. Danken will ich vor allem dem Leiter des Sport- und Bäderamtes Herrn Herkt und seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die mit dem Umbau des Tennenplatzes in einen Kunstrasenplatz die richtigen Prioritäten gesetzt haben und trotz des langen Weges der Entscheidungsfindung in den Gremien an dem Plan festgehalten haben. Den Beueler Kommunalpolitikern, die das Vorhaben unterstützt haben, möchte ich an dieser Stelle ebenfalls Dank sagen.
Zu guter Letzt geht mein Dank auch an die ausführenden Firmen, die den Umbau fach- und termingerecht durchgeführt haben.

Für die JSG Beuel e.V.
Herbert Nöllgen
(Vorsitzender)“

Kunstrasenplatz „Franz-Elbern-Stadion“ ist fertig!

Der Umbau vom Aschenplatz in einen moderen Kunstrasenplatz ist abgeschlossen. Am Freitag, den 20. November 2015 wurde der Kunstrasenplatz Franz-Elbern-Stadion in Bonn Beuel durch die Stadt Bonn freigegeben. Allen Mannschaften viel Freude damit und geht ordentlich damit um! Der SV Beuel hat bereits eine Trainingseinheit absolviert. Bei der JSG Beuel geht es am Montag los.

Kunstrasenplatz BeuelDie Bauzeit beträgt damit über 4 Monate, exakt: 136 Tage. Am 08. Juli 2015 war der erste Bagger da.

Weitere Fotos: (mehr …)

Arbeiten neigen sich dem Ende zu (13.11.15)

Ende Oktober wurde der Kunstrasenplatz an sich fertig gestellt. Der Belag liegt, alle Linien sind vorhanden, der Sand und das Granulat (dunkelgrün) wurden aufgebracht und verteilt. Bin mal gespannt ob es nicht zu viel Granulat ist, aber das wird man erst sehen, wenn man auf dem Platz spielen kann.
Der Eingangsbereich von der Limpericher Straße wurde gepflastert und der Weg Richtung Parkplatz ist auch vollständig gepflastert. Die Rampe hoch sollte/müsste auch noch gemacht werden, außer dem fehlen noch die Tore. Wenn ich den Plan (Bo-RIS) richtig interpretiere fehlt auch noch der Handlauf (Barriere). Hoffentlich wird der Platz bald freigegeben. Die Mannschaften von der JSG Beuel und des SV Beuel warten schon sehnsüchtig auf die Eröffnung. Ich kenne leider keinen Termin.

Im Franz-Elbern-Stadion gehen die Arbeiten an der Haupttribüne auch voran, die einzelnen Stufen werden montiert. Auf den Bildern sind die Fortschritte der Arbeiten ganz gut zu erkennen.

Panorama vom Kunstrasenplatz 27.10.15

Jetzt nach dem der Rasen liegt und alle Linie vorhanden sind, habe ich nochmal ein Panoramabild (ca. 1MB groß) bei traumhaften Herbstwetter aufgenommen. Wenn der Platz vollständig fertig ist, mache ich noch eins.

Panorama 271015

Finale Phase

Nach dem Anfang der Woche die Mittellinie gelegt wurde, ging es in den folgenden Tagen immer weiter und weiter. Innerhalb von 3 Tagen war der komplette Kunstrasen (ca. 6000 Quadratmeter) gelegt und verklebt. Als nächstes wurden die Linien (Außen, Strafräume, Elfmeterpunkte) eingeklebt. Heute (26.10.15) folgte der Mittelkreis, Fotos folgen. Wenn alle Linien vorhanden sind, wird noch Sand und grünes Granulat verteilt, am Ende werden die Tore aufgestellt. Weitere Arbeiten die noch notwendig sind: u.a. Montage des Handlauf und Pflastern der Eingänge.

Laut meinen Infos liegen die Arbeiten im Soll und wie im FuPa Artikel steht, sollen alle Arbeiten am Kunstrasenplatz Mitte November abgeschlossen sein. An der neuen Tribüne des Rasenplatzes wird auch fleißig gearbeitet.

Mittellinie liegt

Am gestrigen Montag (19.10.15) wurde die Mittellinie des Kunstrasenplatzes verlegt. Und noch weitere Bahnen des neuen Belags. Hoffen wir auf trockenes Wetter, dann geht es schnell voran. Wenn der Belag liegt, muss noch Sand und Granulat auf dem Rasen verteilt werden.